5% RABATT AUF DEINE BESTELLUNG MIT DEM CODE  MWST16 ***
Aktionszeitraum 01.07.2020 - 31.12.2020***
Fahrzeugpflege günstig kaufen
kostenlose Lieferung i. DE ab 49,00€ Warenwert!
1 Monat Rückgaberecht

Keine Angst vor der Poliermaschine - Ein kleiner Ratgeber für Einsteiger

Fast jeder von euch kennt sicher mindestens eine Horrorstory über eine Poliermaschine und damit zerstörtem Lack. Von solchen Geschichten verängstigt, trauen sich einige nicht mal an den Gedanken, selbst eine Poliermaschine zu benutzen. Wie geht es dir denn dabei und welche dieser Geschichten sind denn auch wirklich wahr?

Natürlich birgt die Verwendung einer Poliermaschine gewisse Gefahren, aber mit unseren Tipps kannst du diese ganz einfach umgehen. Die gute Nachricht ist, auch Einsteiger können verlorenen Glanz an einem Fahrzeug mithilfe einer geeigneten Poliermaschine mit Zubehör und der richtigen Technik zurückbringen.

Es gibt Poliermaschinen in sämtlichen Preisregionen, aber auch bereits günstige und gute Maschinen für den passionierten Einsteiger. Gerne beraten wir dich persönlich bei der Wahl der für euch persönlich besten Maschine.

Steigen wir mit zwei grundsätzlichen Unterschieden von Maschinen in die Thematik ein. Es gibt Rotationspoliermaschinen und Exzenterpoliermaschinen. Der Unterschied dabei liegt in der Art der Bewegung der Maschine. 

Rotationspoliermaschine

Rotationspoliermaschinen vollführen eine kreisrunde Bewegung. Hierbei besteht tatsächlich die größere Gefahr, den Lack an einer Stelle zu beschädigen (Aufgrund von Hitzeentwicklung bei zu langer Verweilzeit auf einer Stelle). Die "Power" von Rotationsmaschinen kannst du anhand der Angabe der Leistung und Zahl der Umdrehungen pro Minute gut vergleichen. Je höher diese Werte sind, desto schneller kann man grundsätzlich damit arbeiten, gleichzeitig größer ist aber auch für einen Einsteiger die Gefahr den Lack zu zerstören. 

Oder soll es lieber eine Exzenter-Poliermaschine sein?

Im Gegenteil dazu poliert eine exzentrisch arbeitende Poliermaschine mit ovalen Bewegungen. Die Leistung der Exzenter Maschine wird in "Hub" angegeben. Das beschreibt den Radius, den der Polierteller bei der Bewegung macht. Je größer der Hub ist, desto mehr wird der Lack abgetragen. Das bedeutet, die Abrasivität (Darunter kannst du dir die Abnutzung/das Abschmirgeln des Lacks vorstellen) ist höher.

Aus den oben genannten Gründen wird Anfängern eher zu einer solchen Exzenterpoliermaschine geraten, da sie durch die Bewegung nicht nur auf einer Stelle poliert und die Gefahr von Lackschäden für Einsteiger dadurch deutlich minimiert wird.

Hast du dich also grundsätzlich für eine Art der Maschine entschieden, musst du dir noch überlegen, ob du eine Maschine mit Akku benötigst, oder ob dir die Handhabung mit einem Kabel genügt. Hierbei achte dann auf eine ausreichende Länge des Kabels. Ein weiteres Kriterium kann die Arbeitslautstärke der Maschine sein, hier können wir dich gerne deinen Bedürfnissen entsprechend beraten. 

Vorbereitung des Fahrzeugs auf die Behandlung mit der Poliermaschine

Bevor du los legst ist eine Vorwäsche des Fahrzeuges unbedingt notwendig. Hierfür gibt es bei uns auch die entsprechenden Vorreiniger, Reinigungsknete und entsprechende Mittel um das Fahrzeug komplett von jeglichen Schichten bereits vorhandener Versiegelungen, Wachse, Schmutzreste usw. abzutragen. Dann benötigst du noch Politur und Polierpads, sowie "Masking Tape" zum Abkleben von Bereichen des Fahrzeugs, die du vor der Politur schützen willst oder um Bereiche aufzuteilen. Bringe die Polierpads korrekt auf dem Stützteller an und schon kann es losgehen.

Wie bei der Fahrzeugpflege auch, beachte, dass das Kabel (sofern vorhanden) oder deine Kleidung, Gürtel usw. nicht an das Fahrzeug gelangen und auch Schmutz, egal woher er kommt, keine Chance hat auf das Fahrzeug zu gelangen während du am Polieren bist.

Viele arbeiten in zwei Schritten, das bedeutet: Im ersten Schritt trägst du etwas Lack unter Verwendung einer Schleifpaste und sogenannten "Cutting Pads ab". Ideal wäre es, wenn du mehrere Pads benutzt und diese nach Fahrzeugseite aufteilst, damit keine Rückstände über das ganze Fahrzeug verteilt werden.

Der zweite Schritt folgt unter Einsatz von etwas weniger Politur (Hochglanzpolitur) und weniger Polierschwämmen. Wir empfehlen dennoch mindestens zwei oder drei zu verwenden.

Gerne beraten wir dich bei der Auswahl der für dich individuell geeigneten Maschine, Politur und Pads als Komplettpaket oder auch bei allen Fragen, die rund ums Poliere offen geblieben sind.

Schau dich direkt im Shop in der Kategorie "Polieren" um, hier findest du alles, was das Polier-Herz begehrt.

Und nun ab an die Maschinen,

Eure Julia

 

Sicher bezahlen mit herausragenden Finanzpartnern
  • PayPal
  • Visa
  • Mastercard
  • Vorkasse
  • Amazon Pay
  • Barzahlung