Fahrzeugpflege günstig kaufen
kostenlose Lieferung i. DE ab 49,00€ Warenwert!
1 Monat Rückgaberecht

Felgenbürsten

Die Schuhbürste für dein Fahrzeug: Bei groben Verschmutzungen, eingebranntem Bremsstaub oder Teer hilft nur die passende Bürste – auch in den Zwischenräumen.
Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
In der Reihe der Felgenbürsten gibt es verschiedene Formen und Farben, Verarbeitungen und Einsatzbereiche. Oft lassen sich einfache Verschmutzungen der Felge schon mit dem Einsatz einer handelsüblichen Felgenbürste lösen. Dabei solltest du auf die Borstenstärke und die Chemikalienresistenz der Bürste achten. Die Felgenbürste sollte die Kraft im Reinigungsprozess gut übertragen können, ohne zu viel Druck auf die Felge auszuüben. Letzteres könnte das Abplatzen von Klarlack, oder das Verkratzen des Materials verursachen. Andererseits muss man sagen, dass Felgenbürsten, die sich verbiegen lassen nicht die nötige Härte haben, um in schwer erreichbare Stellen eindringen und Schmutz lösen zu können. Die Chemikalienresistenz ist zudem sehr ausschlaggebend im Entscheidungsprozess. Bürsten die diese nicht vorweisen tendieren dazu sich aufzulösen. Somit ist das investierte Geld absolut für die Katz‘. Generell solltest du darauf achten, dass die Borsten nicht allzu sehr ausfransen. Dies könnte wiederum die Folge haben, dass das Material Kratzer aufweist. Mit der Felgenbürste verhält es sich ähnlich wie mit Waschhandschuhen oder Waschschwämmen – sie sollten regelmäßig von Schmutz befreit werden. So werden kleine grobe Schmutzpartikel wie kleine Steinchen nicht mit über den Lack oder die verchromte Felge gezogen. Kleiner Extra-Tipp am Rande: Hersteller wie ValetPro bieten chemikalienresistente Felgenbürsten an. Mit diesen kannst du Schraubenlöcher und anderweitige schwer erreichbare Stellen mühelos säubern. Hast du Anregungen für uns oder brauchst Unterstützung im Entscheidungsprozess? Wir beraten dich gerne individuell. Kontaktiere uns einfach über Facebook, Instagram, Email oder Telefon.
In der Reihe der Felgenbürsten gibt es verschiedene Formen und Farben, Verarbeitungen und Einsatzbereiche. Oft lassen sich einfache Verschmutzungen der Felge schon mit dem Einsatz einer... mehr erfahren »
Fenster schließen
In der Reihe der Felgenbürsten gibt es verschiedene Formen und Farben, Verarbeitungen und Einsatzbereiche. Oft lassen sich einfache Verschmutzungen der Felge schon mit dem Einsatz einer handelsüblichen Felgenbürste lösen. Dabei solltest du auf die Borstenstärke und die Chemikalienresistenz der Bürste achten. Die Felgenbürste sollte die Kraft im Reinigungsprozess gut übertragen können, ohne zu viel Druck auf die Felge auszuüben. Letzteres könnte das Abplatzen von Klarlack, oder das Verkratzen des Materials verursachen. Andererseits muss man sagen, dass Felgenbürsten, die sich verbiegen lassen nicht die nötige Härte haben, um in schwer erreichbare Stellen eindringen und Schmutz lösen zu können. Die Chemikalienresistenz ist zudem sehr ausschlaggebend im Entscheidungsprozess. Bürsten die diese nicht vorweisen tendieren dazu sich aufzulösen. Somit ist das investierte Geld absolut für die Katz‘. Generell solltest du darauf achten, dass die Borsten nicht allzu sehr ausfransen. Dies könnte wiederum die Folge haben, dass das Material Kratzer aufweist. Mit der Felgenbürste verhält es sich ähnlich wie mit Waschhandschuhen oder Waschschwämmen – sie sollten regelmäßig von Schmutz befreit werden. So werden kleine grobe Schmutzpartikel wie kleine Steinchen nicht mit über den Lack oder die verchromte Felge gezogen. Kleiner Extra-Tipp am Rande: Hersteller wie ValetPro bieten chemikalienresistente Felgenbürsten an. Mit diesen kannst du Schraubenlöcher und anderweitige schwer erreichbare Stellen mühelos säubern. Hast du Anregungen für uns oder brauchst Unterstützung im Entscheidungsprozess? Wir beraten dich gerne individuell. Kontaktiere uns einfach über Facebook, Instagram, Email oder Telefon.
Sicher bezahlen mit herausragenden Finanzpartnern
  • PayPal
  • Visa
  • Mastercard
  • Vorkasse
  • Amazon Pay
  • Barzahlung